Ruine Rabenstein

Spuren des Mittelalters

Die ausgedehnte, weithin sichtbare und stark verfallene Burgruine erhebt sich, 691 m hoch auf einem isolierten, zum Teil, besonders nach Süden, schroff abfallenden und steilen Felshügel der nordwärts auslaufenden St. Pauler Berge fast 300 m südlich über St. Paul.

08d62018bfc6821f_b24f4a324d09badc

Nach einer wechselvollen Geschichte befindet sie sich heute im Privatbesitz der Familie Handl. Im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes von der Marktgemeinde St. Paul in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmarktservice und dem Land Kärnten sowie dem Bundesdenkmalamt wurde die gesamte Anlage einer Sanierung zugeführt.

Print Friendly