Gemeindewappen

wappen

Geteilter Schild.
Vorn in schwarz drei Reihen silberner Keile.
Hinten in Rot drei silberne Balken.

 

Es ist unbekannt, wann und von wem St. Paul i. Lav. sein Wappen erhielt. Aus den Geschichtsquellen lässt sich erschließen, dass die Verleihung eines Wappens an den Markt St. Paul in den ersten Regierungsjahren des Abtes Philipp Rottenhäusler (1661-1677) zwischen 1661 und 1665 geschehen ist.

Jedoch ist weder die Verleihungsurkunde vorhanden, noch weiß man Sicheres über die Farbigkeit des Wappens. Ein aus dem 18. Jahrhundert vorhandener Siegelstock, dessen Abdruck erstmals auf einem Akt vom 14.1.1769 erhalten ist, gibt über das Wappen ein wenig Auskunft.

Print Friendly