Start von Lavanttal ISTmobil

Start von Lavanttal ISTmobil

Logo ISTmobilDie RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH beschäftigt sich seit geraumer Zeit im Rahmen des LEADER-Projektes "ZML Zukunft Mobilität Lavanttal" mit der Mobilität und dem Verkehrsangebot in der Region Lavanttal.

Vor allem in den ländlichen Randgebieten ist es für die Bewohner, die über keinen eigenen PKW oder keine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz verfügen schwierig, z. B. Alltagserledigungen wie Einkaufen oder Arztbesuche zu organisieren. Gemeinsam mit dem steirischen Unternehmen ISTmobil bieten die Stadtgemeinde Wolfsberg, die Marktgemeinde Frantschach-St. Gertraud, die Stadtgemeinde St. Andrä und die Marktgemeinde St. Paul eine Lösung fpr die rund 42.000 Einwohner: das nachfrageorientierte Mikro-ÖV System "Lavanttal ISTmobil".

Lavanttal ISTmobil ist fahrplan- und linienunabhängig und ermöglicht eine nahezu flächendeckende Mobilität. Es macht die Bewohner mobil und damit unabhängig von der Nutzung eines eigenen PKW. In der Planungsphase wurde der individuelle regionale Bedarf sowie Mobilitätslücken gemeinsam von ISTmobil und der Region ermittelt. Die erforderlichen Sammelhaltepunkte wurden definiert. Das Ziel herbei lautet: jeder Fahrgast erreicht die Haltestelle nach einem minimalen Fußweg.

Das Haltepunktenetz umfasst mit rund 470 Sammelhaltepunkten großteils die bestehenden Bushaltestellen und Bahnhöfe aber auch Siedlungen, die bisher über keine Haltestellen verfügen sowie weitere wichtige Punkte wie Wirtschaftsbetriebe etc. Alle Haltestellen sind mit einer eigenen Tafel gekennzeichnet. Als Verkehrspartner wurden folgende regionale Taxibetriebe einbezogen: Taxi Riell, Taxi Kurt, Reibi's Taxi, NSM Taxi und TBF Travel.


ISTmobil Haltestellen St. Paul

Die Bestellung der gewünschten Fahrt erfolgt telefonisch über eine einheitliche Servicehotline, via App oder online. Innerhalb einer vorgegebenen Zeit ist das Fahrzeug am ISTmobil-Sammelhaltepunkt.

ISTmobil Bestellung
0123 500 44 11

Durch Fahrtenbündelung werden unnötige Leerkilometer vermieden, wodurch die Umwelt geschont wird. Die kostenlose mobilCard bietet bargeldlose Bezahlung mit monatlicher Abrechnung, persönlichem Online-Kundenzugang, Fahrtenübersicht und mehr. Mobilitätseingeschränkte Personen genießen die Möglichkeit der Hausabholung. Voraussetzung dafür ist eine gültige mobilCard, eine Bestätigung der Heimatgemeinde bei Besitz eines Behindertenausweises sowie der Nachweis der Pflegestufe oder ein ärztliches Attest.

Antragsformulare und Karten mit allen Sammelhaltepunkten erhalten Sie im
Melde- und Sozialamt der Marktgemeinde St. Paul.

Fahrten können bis zu einer Woche im Vorhinein, jedoch mindestens 60 Minuten vor Abfahrt bestellt werden. Die frühestmögliche Bestellung kann ab Betriebsbeginn erfolgen. Daueraufträge sind ebenfalls möglich.

Die Betriebszeiten sind wie folgt:
Montag bis Freitag von 06.00 bis 19.00 Uhr und
Samstag von 06.00 bis 14.00 Uhr.

Die Tarife sind sehr kostengünstig gestaltet und Zeitkartenbesitzer des VKG-Verbundgebietes (Wochen-, Monats- und Jahreskarten) zahlen für die Fahrten mit dem Bedarfsverkehr nur den Komfortzuschlag.

Lavanttal ISTmobil ergänzt den öffentlichen Verkehr und bringt Sie flexibel und verlässlich zu allen Haltestellen in den teilnehmenden Gemeinden - und das zu kostengünstigen Tarifen!

www.istmobil.at

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert